permalink

2

TelDaFax – wenn man Social Media falsch versteht

TelDaFax gibt Lachgas in Facebook.

TelDaFax ist (Telefon, Daten, Fax) ist laut eigenen Angaben der grösste unabhängige Energieanbieter Deutschlands, versorgt über 700000 Kunden zuverlässig, sicher und günstig mit Strom und eben: Gas.

Wer “Fax” als Teil seines Firmennamens hat, hat Innovation nicht verstanden. Nun stellt sich heraus, dass sie Social Media auch recht “unterhaltsam” verstehen – von der TelDaFax Facebook Page:

Das Unternehmen eröffnet (schon im 2010) eine Facebook-Page für die Kommunikation mit Kunden und schreibt dann (am Freitag, 26. Februar 2011) Folgendes:

Leute, die Seite ist echt nicht der geeignete Platz für Beschwerden und Kundenanliegen.

Man fragt sich, wie sowas denn noch möglich ist. Auf jeden Fall reagiert das heutige Internet auf solche Provokationen. Und zwar ziemlich “viral”, siehe zB die Tweets über TelDaFax.

Update – Montag 28. Februar 13:40 – TelDaFax reagiert:
TelDaFax hat am Montagnachmittag reagiert mit folgendem Hinweis:

Author: Sam Steiner

Ich berate Firmen zum wirksamen Einsatz der verschiedenen Web-Plattformen. Habe 12 Jahre Webagentur-Erfahrung, diverse Online-Communitys aufgebaut und beschäftige mich laufend mit den neusten Trends im Web. und Twitter. E-Mail: sam.steiner@alike.ch. Xing: Sam Steiner.

2 Comments

Leave a Reply

Required fields are marked *.


Read previous post:
Facebook: Profilbanner-App im Aufwind

Oft sind es sehr simple Applikationen, die sich "viral" verbreiten. "Keep it simple" funktioniert. Profilbanner zum Beispiel. Bei "Profilbanner" geht...

Close