permalink

0

Hermann Strittmatter: Ich bin doch nicht blöd

Ein alter Werber – Hermann Strittmatter – bezeichnet Spezialisten, mit denen er im Bereich Web zusammenarbeitet als “blöd genug”. Wie kreativ-inspirierend muss die Zusammenarbeit an Kundenprojekten der Agentur GGK sein?

Hermann Strittmatter: Ich bin doch nicht blöd

Akt 1: Das blöde Interview mit Hermann Strittmatter

Sehr explizit beleidigt der Chef der Werbeagentur GGK in Zürich, Hermann Strittmatter, seine Partnerfirmen. Bzw einzelne Spezialisten. Er bezeichnet sie öffentlich als “blöd”. Seine Strategie dahinter bleibt mir schleierhaft. Wenn er Aufmerksamkeit für die GGK provozieren wollte, OK. Für mich schreit das aber nach weiten Bögen, die man um diese Agentur machen sollte.

Akt 2: Blöd gelaufen: Hermann im Internet

Das Interview kann man online nachlesen. Not nice image of GGK. Entsprechend wurde der Link unter Kommunikationsmenschen herumgereicht – die Meinung ungefähr einstimmig: der Typ war mal gut, hat den Abgang verpasst und wird jetzt bitter. Dazu passt seine Aussage gegen alles Neue: “Ein Neuer will zeigen, dass er besser ist” (freilich mit dem Unterton, dass der Neue wohl nicht besser ist in seinen Augen).

Akt 3: Es werden Artikel über das Interview geschrieben

Adrienne Fichter schreibt einen offenen Brief an Hermann Strittmatter das allerdings im blöden Internet steht und somit wohl ausserhalb des Empfangsgebiets der Werbeagentur GGK. Etliche blöde Menschen tauschen sich über das Beispiel von rückschrittlichem Bewahrertum aus. Eine Haltung, die Kodak und Nokia und viele andere ins Verderben geleitet hat. Der Artikel wird am ersten Tag 1500x gelesen.

Akt 4: Die Handelszeitung schreibt über diese blöde Reaktion

Menschen wurden beleidigt. Nur haben wir jetzt 2012. Und Menschen haben wieder eine Stimme. GGK scheint das noch nicht begriffen zu haben – was nicht gerade von Web-Kompetenz zeugt. Die Handelszeitung schreibt einen Artikel: Interview polarisiert: Twitter und Facebook nur für Blöde?

Author: Sam Steiner

Ich berate Firmen zum wirksamen Einsatz der verschiedenen Web-Plattformen. Habe 12 Jahre Webagentur-Erfahrung, diverse Online-Communitys aufgebaut und beschäftige mich laufend mit den neusten Trends im Web. und Twitter. E-Mail: sam.steiner@alike.ch. Xing: Sam Steiner.

Leave a Reply

Required fields are marked *.


Read previous post:
Wie viele Smartphones gibt es in der Schweiz?

Weiss jemand, wo man entsprechende Zahlen finden könnte? Interessant wären Zahlen explizit für die Schweiz, die mit einer überdurchschnittlichen Verbreitung...

Close