permalink

0

Google+: Kreise teilen

Eine kleine – aber recht wirkungsvolle – neue Funktion bei Google+ ermöglicht das folgen von ganzen Gruppen von Menschen. Man kann Kreise teilen.

Maximal 250 Personen werden pro Kreis geteilt. Bis zu einer Grösse von 250 Personen – bei grösseren Kreisen kürzt Google. Wie genau Google wählt, welche es rausschmeissen soll, ist unbekannt.

So haben gewisse Teilnehmer plötzlich gemerkt, dass sie massiv mehr “Followers” haben in Google+ – weil sie in einem Kreis drin waren, der von einer prominenteren Person geteilt wurde. Dessen Followers konnten mit einem Schlag 250 Leuten folgen, indem sie den Kreis übernahmen.

So könnte man die Vernetzung von Google+-Benutzern in der Schweiz in kurzer Zeit massiv verstärken. Ich habe auf jeden Fall meinen “Swiss” Kreis geteilt. Ich will nun eure besten Kreise sehen :-) und freue mich natürlich auch, wenn ich (+Sam Steiner) zu einem eurer geteilten Kreise gehören dürfte.

Author: Sam Steiner

Ich berate Firmen zum wirksamen Einsatz der verschiedenen Web-Plattformen. Habe 12 Jahre Webagentur-Erfahrung, diverse Online-Communitys aufgebaut und beschäftige mich laufend mit den neusten Trends im Web. und Twitter. E-Mail: sam.steiner@alike.ch. Xing: Sam Steiner.

Leave a Reply

Required fields are marked *.


Read previous post:
Multiplikationspotential

Wenn das Potential des Social Webs die Multiplikation ist, dann ist die Frage für Unternehmen nicht: "wie viel Zeit MUSS...

Close