permalink

0

Facebook: Fanpage erstellen vereinfacht

Facebook hat die Auswahl der Kategorie der zu erstellenden Fanpage visuell überarbeitet. Für den Neuling sieht alles farbiger und einfacher aus (weniger Text), die “Gefahren” sind aber nicht mehr ersichtlich.

Die Unterscheidung zwischen Community Pages und normalen Pages entfällt – man wählt aus 6 verschiedenen “Icons” aus. Wir haben die negativen Konsequenzen in der Kategorie “Community Page” hier schon behandelt, die Bezeichnung “Community Page” taucht aber neu nicht mehr explizit auf (Ersatzbegriff: “Cause or Topic” / “Zweck oder Thema”) und auch die Adoptionserklärung ist nicht mehr auffindbar auf den ersten Klick.

Facebook wird aber im gleichen Zug eher kaum diese Minuspunkte von Community-Pages eliminiert haben – was also erst mal wie eine Vereinfachung aussieht, ist für den, der später in ähnliche Probleme hineinläuft wie ich, weniger durchsichtig geworden.

Update: Facebook selbst redet immer noch von Community Pages, die da mit dabei sind in der Auswahl. Allerdings ist nicht ganz klar, welche Kategorien jetzt unter “Community Pages” gehen.

Author: Sam Steiner

Ich berate Firmen zum wirksamen Einsatz der verschiedenen Web-Plattformen. Habe 12 Jahre Webagentur-Erfahrung, diverse Online-Communitys aufgebaut und beschäftige mich laufend mit den neusten Trends im Web. und Twitter. E-Mail: sam.steiner@alike.ch. Xing: Sam Steiner.

Leave a Reply

Required fields are marked *.


Read previous post:
Twitter: Wie wird es benutzt? Von Wem?

Wer benutzt eigentlich Twitter und wie wird Twitter benutzt? Flowtown hat in einer Grafik ein paar Eckdaten zur Nutzung von...

Close