permalink

2

Bing im Twitter-Schlamassel wegen Japan-Tweet

Microsofts Suchmaschine Bing twittert (natürlich). Das Twitter-Profil von Bing ist eigentlich auch vorbildlich gestaltet: die hinter dem Account stehenden Tweeter sind alle mit Foto, Namen und Kürzel aufgeführt.

Nun hatte Bing – ob aus Solidaritäts- oder Marketing-Gründen sei mal hier dahin gestellt – folgenden Tweet veröffentlicht, in dem zu Retweets aufgerufen wird, um damit $1 an Japan zu spenden:

Solche Spendengrenzen deuten meist auf ein zugrunde liegendes Marketing-Budget. Weshalb müsste Microsoft auf Retweets angewiesen sein, wenn der zu spendende Betrag sowieso schon fest steht? Genau.

Solche Aktionen kommen dann “beim Volk” schlecht an. Man ist nicht gerne der Hampelmann für Promotion-Zwecke.

Auf jeden Fall waren die Feedbacks negativ und Microsoft hat einen Schritt in die richtige Richtung getan: sie spendeten den vollen Betrag von $100’000 an die Erdbebenopfer in Japan und entschuldigten sich für das “Missverständnis”. Eigentlich schön wäre eine Verdoppelung gewesen, um die Stimmen der Tweeter zu würdigen – so ist einfach das eh schon geplante Budget gespendet worden. Sicherlich trotzdem ein guter Beitrag.

Ich will nicht allzu sehr auf Bing herumdreschen – es gibt auch andere Beispiele. Die Quintessenz der Geschichte ist die: das Social Web ist auch nur ein Mensch. Oder eine Ansammlung davon. Jeder will möglichst viele Retweets. Man sollte aber darauf achten, welche Situationen man für Retweet-Aktionen nutzt. Schüsse können nach hinten los gehen – wenn man marketingmässig an die Sache heran geht, statt einfach menschlich & transparent.

Author: Sam Steiner

Ich berate Firmen zum wirksamen Einsatz der verschiedenen Web-Plattformen. Habe 12 Jahre Webagentur-Erfahrung, diverse Online-Communitys aufgebaut und beschäftige mich laufend mit den neusten Trends im Web. und Twitter. E-Mail: sam.steiner@alike.ch. Xing: Sam Steiner.

2 Comments

  1. Pingback: Das Social Web ist auch nur ein Mensch | edRelations

Leave a Reply

Required fields are marked *.


Read previous post:
Die Gratislikers sind echte Likers

In der Diskussion zum Phänomen der 800-1000 täglichen Gratislikers auf einer meiner Facebook-Pages kam die Frage auf, ob diese mysteriösen...

Close