permalink

4

3 Wochen unterwegs – iPad oder Macbook?

20120412-222013.jpg

Wir sind unterwegs nach La Réunion. Eine Insel irgendwo im Meer hinter Madagaskar. Nun stellte sich mir die Frage, ob ich als digitaler Begleiter dieser Zeit mein Macbook Air mitnehme, oder eben das neue iPad.

Vom Platz her ist beides ungefähr gleich gross – das iPad würde eher noch mehr Platz nehmen, wenn ich die Bluetooth-Tastatur dafür mitnehme. Der Macbook eignet sich nicht zu zeichnen – und genau dafür wäre eventuell etwas mehr Zeit. In La Réunion.

Difficult question.

Es kamen zum Teil Aussagen wie “iPad ist fürs Konsumieren, Notebook fürs Produzieren”. Das kann doch nicht sein, oder? Das ruft direkt nach Widerlegung.

Ich habe mich nun entschlossen, das iPad-Experiment zu wagen. Also zu testen, wie gut das geht, ein Tablet als Arbeitsinstrument im Jahre 2012 zu verwenden. Mal sehen. Die Bluetooth-Tastatur mitnehmen oder nicht? Ich nehme sie mal mit. Vielleicht gehe ich die Wände hoch – wenn ich es aber hinkriege, hat das wohl auch wieder Konsequenzen für meine Arbeit in Zukunft. Probieren geht über studieren. Für den Notfall hat Judith ihr ganzes Büro dabei. Meine Dateien sind eh in der Cloud (Dropbox, Google Docs, Evernote), ich kann also beliebig Geräte wechseln.

Nachteil: iPad kratzt in Google Analytics und Google+ leider immer ab, wenn ich im normalen Desktop-Modus bin. Ohne diese zwei Dienste sollten aber 3 Wochen zu überstehen sein, denke ich. Trotz der umfangreichen Neuerungen bei Google+.

Author: Sam Steiner

Ich berate Firmen zum wirksamen Einsatz der verschiedenen Web-Plattformen. Habe 12 Jahre Webagentur-Erfahrung, diverse Online-Communitys aufgebaut und beschäftige mich laufend mit den neusten Trends im Web. und Twitter. E-Mail: sam.steiner@alike.ch. Xing: Sam Steiner.

4 Comments

  1. Also tippen lässt sich’s ja ziemlich gut mit Ipad + Bluetooth Keyboard. Irgendwo gemütlich was lesen ist auch besser als mit einem Notebook. Twittern und Facebooken geht auch gut. Mir wars einfach zum Programmieren zu mühsam, aber das macht man ja kaum im Urlaub…

  2. Das iPad bietet klar Vor- und Nachteile auf Reisen. Ich konnte jedoch während meinen 4 Wochen Ecuador-Ferien gut auf den PC verzichten. Mit dem iPad wirst du glücklich sein.

  3. Pingback: Fazit: Arbeiten mit iPad | Web Wirk Sam

Leave a Reply

Required fields are marked *.


Read previous post:
iBooks Test: Benno and the Mafia

Das neue iPad kombiniert mit Targus Stylus und Osterzeit produzierte in der #zvilla ein paar kreative Experimente. Unter anderem hab...

Close